Zurück zu:
| Städte, Ämter und amtsfreie Gemeinden | Ahaus | Westfalen | Leitseite |

 

Stadt Ahaus

9. 2. 1836
Einführung der revidirten Städteordnung für die Preußische Monarchie vom 17. 3. 1831 in der Stadt Ahaus, bisher Bürgermeisterei Ahaus.

30. 5. 1856
Einführung der Städte-Ordnung für die Provinz Westphalen vom 19. 3. 1856 in der Stadtgemeinde Ahaus.

25. 8. 1857
Einrichtung der städtischen Verfassung nach Titel VIII der Städte-Ordnung für die Provinz Westphalen vom 19. 3. 18561 in der Stadtgemeinde Ahaus.


1. 1. 1874
Der Ortspolizeibezirk Ahaus umfaßt die Stadtgemeinde Ahaus (1 Gemeinde).
Es gilt die Städte-Ordnung für die Provinz Westphalen vom 19. 3. 1856.

20. 6. 1911
Eingliederung

21. 4. 1932
Grenzänderung zwischen der Stadtgemeinde Ahaus und der Landgemeinde Ammeln im Amt Wüllen.

1. 1. 1934
Einführung des preußischen Gemeindeverfassungsgesetzes vom 15. 12. 1933;
Umbenennung der Stadtgemeinde Ahaus in Stadt Ahaus.

1. 4. 1935
Einführung der Deutschen Gemeindeordnung vom 30. 1. 1935.

1. 1. 1945
Der Ortspolizeibezirk Ahaus umfaßt die Stadt Ahaus4 (1 Gemeinde).



Zurück zu:
| Städte, Ämter und amtsfreie Gemeinden | Ahaus | Westfalen | Leitseite |

Copyright für
Territoriale Veränderungen in Deutschland und deutsch verwalteten Gebieten 1874 – 1945:
Rolf Jehke, Herdecke.
Zuletzt geändert am 7. 5. 2013.