Zurück zu:
| Grenzmark Posen-Westpreußen | Leitseite |

 

Regierungsbezirk Schneidemühl

1. 8. 1922
Bildung des Regierungsbezirks Schneidemühl in der preußischen Provinz Posen-Westpreußen.

30. 9. 1938
Der Regierungsbezirk Schneidemühl umfaßt den Stadtkreis Schneidemühl und die Kreise Bomst, Deutsch Krone, Flatow, Fraustadt, Meseritz, Netzekreis, Schlochau und Schwerin (Warthe) (9 Kreise).
Er wird zuletzt verwaltet vom Regierungspräsidenten in Schneidemühl.



Zurück zu:
| Grenzmark Posen-Westpreußen | Leitseite |

Copyright für
Territoriale Veränderungen in Deutschland und deutsch verwalteten Gebieten 1874 - 1945:
Rolf Jehke, Herdecke.
Zuletzt geändert am 3. 8. 2004.